Logo Sonnenkraftwerk

Die Sonnenstromproduktion in Niederösterreich soll in den kommenden Jahren vervielfacht werden und jede bzw. jeder von uns ist gefordert, einen Teil beizutragen! Für Gemeinden wurde diesbezüglich folgendes Ziel formuliert: Im Jahr 2030 sollen mind. 10 % der Photovoltaik-Leistung am Gemeindegebiet von der Gemeinde initiiert worden sein.

Wie schaffen Sie das? Zum Beispiel über die Umsetzung von Photovoltaik-Bürgerbeteiligungsprojekten! Dabei werden geeignete kommunale Flächen (z.B. Kindergarten-Dach) mit einer Photovoltaik-Anlage - finanziert von GemeindebürgerInnen - ausgestattet. Dieses "Sale- and Lease-Back"-Modell bietet zahlreiche Vorteile für alle Beteiligten:

  • Gemeinden können rasch und kostengünstig ihre verfügbaren Dachflächen zur sauberen Stromerzeugung nutzen
  • BürgerInnen profitieren von der sicheren, nachhaltige Anlage direkt vor der "Haustüre"

Mittlerweile wurden bereits über 100 derartige Projekte von engagierten NÖ Gemeinden umgesetzt und auch das Land nimmt mit dem Sonnenkraftwerk NÖ seine Verantwortung wahr und errichtet auf 150 Landesgebäuden Photovoltaikanlagen mit der Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger.

Doch es gibt immer noch viel zu tun und wir laden Sie herzlich ein, mit uns gemeinsam Ihr nächstes kommunales Bürgerbeteiligungsprojekt zu starten: Die Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ (eNu) bietet mit dem Projekt "Sonnenkraftwerk" ein umfassendes Beratungs- und Kommunikationspaket, das Gemeinden dabei unterstützt PV Bürgerbeteiligung einfach, rechtssicher und kosteneffizient umzusetzen.

Legen wir gemeinsam los!

Bei Interesse kontaktieren Sie das Umwelt-Gemeinde-Service unter T +43 2742 22 14 44 oder gemeindeservice@enu.at.